Expansion in Lebensmittelmärkte geht weiter

Die jetzige Ausgabe enthält ein neu gestaltetes Veranstaltungs-Listing, das "von der ersten Ausgabe im Jahr 1968 inspiriert" sei, außerdem eine neue "Love Local"-Rubrik, in der unabhängige, lokale Geschäfte und Veranstaltungsorte vorgestellt werden. Die "Time in"-Rubrik mit Streaming-Tipps zu Veranstaltungen und Filmen wandert nun auch ins gedruckte Heft.

Schließen musste die Time Out Group Anfang des Jahres wegen der Pandemie auch die Lebensmittelmärkte, die das Unternehmen im Zuge seiner Diversifizierungsstrategie in den vergangenen Jahren in Lissabon, New York City, Chicago, Boston, Miami und Montreal errichtet hatte. Dieser Bereich soll aber nun wieder weiter ausgebaut werden. Geplant sind neue Märkte in London, Porto, Prag und Dubai.



Franz Scheele
Autor: Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.