Privatpersonen können ihr Lieblingskino direkt mit einer Spende unterstützen. Dazu müssen sie auf der Website ihr Kino anklicken und den Spenden-Button aktivieren. Anschließend geben sie die Höhe ihres Spendenbetrags an. Der Transfer wird über PayPal abgewickelt.

Die Botschaft kommt an

Die Idee für die Kampagne entstand bei Weischer.Cinema und wurde innerhalb von fünf Tagen im eigenen Haus umgesetzt. Die Botschaft "Stay Home und guck‘ Werbung" kommt beim Publikum bislang gut an: Innerhalb der ersten 48 Stunden wurden die hinterlegten Spots von rund 66.000 Usern mehr als 290.000 Mal geklickt.

Jetzt hofft der Vermarkter, dass sich viele Werbungtreibende und Kinofans mit den Kinos solidarisch zeigen, in den Sälen ihrer Wahl Spots buchen oder spenden. "Wir feiern die Leinwand und wir lieben einfach den Ort Kino", sagt Stefan Kuhlow, CEO von Weischer.Cinema. "Gemeinsam wollen wir dazu beitragen, dass die wirtschaftlichen Folgen der CoronaKrise für die Kinobetreiber ein wenig abgemildert werden."



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde