Johannes Boie, 35, seit Februar 2017 Chief of Staff in Döpfners Vorstandssteam, wechselt als Chefredakteur Welt am Sonntag und direkter Nachfolger von Huth zur Welt-Gruppe. Bevor er zu Springer kam, hatte Johannes Boie nach Abschluss seines Studiums bei der Süddeutschen Zeitung volontiert, als Reporter und Redakteur gearbeitet und das Paid-Content-Angebot der Zeitung entwickelt und geleitet.

Die Chefredaktion der Welt-Gruppe (v.l.n.r.): Ulf Poschardt, Dagmar Rosenfeld, Johannes Boie, Oliver Michalsky, Arne Teetz

Die Chefredaktion der Welt-Gruppe (v.l.n.r.): Ulf Poschardt, Dagmar Rosenfeld, Johannes Boie, Oliver Michalsky, Arne Teetz

Die Produktzuständigkeit innerhalb der Chefredaktion verteilt sich damit künftig folgendermaßen: Oliver Michalsky, 55 (Chefredakteur Welt Digital), Arne Teetz, 51, (Chefredakteur Welt TV), Dagmar Rosenfeld (Chefredakteurin Welt) und Johannes Boie (Chefredakteur WamS). Alle Chefredakteure sind zugleich stellvertretende Chefredakteure der Welt-Gruppe. Ulf Poschardt, 51, bleibt wie bisher als Chefredakteur Welt-Gruppe übergreifend verantwortlich für alle Angebote.

Robin Alexander, 43, derzeit Welt-Chefreporter, wird zudem stellvertretender Chefredakteur Politik. In dieser Funktion wird er die Politikberichterstattung für alle Angebote (Digital, Print, TV) weiterentwickeln.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.