Olaf Jürgens begründet die Kooperation unter anderem mit der Customer-Journey - hinsichtlich Flughafenwerbung ja durchaus wörtlich genommen: "Eine Reise hat immer zwei Punkte: Start und Ziel. Da ist es naheliegend, wenn wir uns mit einem wichtigen deutschen Start- und Zielflughafen vernetzen und die Mediawirkung für unsere Kunden verdoppeln."

Für den großen Partner Frankfurt Media wiederum bedeutet die Kooperation die Stärkung der eigenen Position "als vermarktungsstärkster deutscher Flughafen und Innovationstreiber bei Airport Media", erklärt Martin Korosec, Geschäftsführer bei Media Frankfurt.

Der Hamburger Flughafen ist außerdem Teil der Gemeinschaft "Airport Connect": Hier bündeln München, Düsseldorf, Stuttgart und Hamburg ihre digitalen Werbeflächen.

Union-Pay-Kampagne: gemeinsam an den Flughäfen Frankfurt und Hamburg.

Union-Pay-Kampagne: gemeinsam an den Flughäfen Frankfurt und Hamburg.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.