Jochen Wegner.

Jochen Wegner.

Was sich in Ressorts und Redaktion ändert

Der Umbau zieht sich durchs ganze Haus; weil sie den großen Debatten und Kontroversen mehr Raum geben will, wird Die Zeit im ersten Halbjahr 2019 ein neues Ressort einführen, dessen voraussichtlicher Titel Programm ist: Streit. Es wird Themen und Impulse aus allen Teilen des Blattes aufgreifen und "in enger Abstimmung mit der Community-Redaktion von Zeit Online entwickelt, die eines der größten Online-Foren in Deutschland betreibt". Ans neue Ressort sollen sich bundesweit Veranstaltungen anschließen.

Die Ressorts Chancen und Wissen soll mehr Geltung verschafft werden, indem sie zu einem großen Bildungsressort zusammengeführt werden. Andreas Sentker und Manuel J. Hartung sollen es zusammen entwickeln und leiten.

Und: Das Team will die Kommunikation zwischen den Redaktionen weiter verbessern. Beitragen soll dazu ein gemeinsamer Standort für seine Berliner Redaktionen (Zeit Online, Zeit Magazin, Hauptstadtbüro, Investigativ-Ressort, ze.tt, Credo). Danach wird nach Zeit-Angaben bereits gesucht. Am Hauptstadt in Hamburg hält der Verlag indes fest.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.