"Ich glaube nicht, dass einer von uns wusste, was das bedeutete", sagte Gilbert Acciardo, einer der Polizisten, gegenüber der New York Times. "Aber jetzt kennen wir es mit Sicherheit." Die Ermittler glauben, dass der Entführer dachte, sie würde nur anderen Autos zuwinken und nicht versuchte, sie anzuhalten, sagt Acciardo. 

Das Zeichen wurde vor allem für den Fall häuslicher Gewalt entwickelt

Millionen von Menschen haben Videos mit dem Signal auf TikTok und YouTube gesehen, während Organisationen wie die Weltbank und das Women's Funding Network seit April 2020 für das Signal werben. Das Zeichen wurde vor allem entwickelt, um Frauen während der Corona-Pandemie eine stille Möglichkeit zu geben, um zum Beispiel in einem Videocall darauf aufmerksam zu machen, dass sie von häuslicher Gewalt oder ähnlichem bedroht sind.

In einem Fall wie dem letzteren rät die Canadian Women's Foundation jedoch, nicht sofort die Polizei zu rufen, sondern sich zunächst mit der betroffenen Person in Verbindung zu setzen. Im Falle der entführten 16-jährigen jedoch habe der Anrufer oder die Anruferin genau richtig reagiert.

"Es ist eine Erleichterung zu hören, dass jemand in der Lage war, das Signal in einer sehr gefährlichen Situation zu benutzen, und dass jemand wusste, wie er reagieren musste", sagte Andrea Gunraj, Vizepräsidentin der Canadian Women's Foundation für öffentliches Engagement, in einem Interview am Montag.



Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.