Vertrauen:
Corona: Hörer vertrauen Lokalradios

Nachdem eine Studie kürzlich gezeigt hatte, dass die Hörer dem Radio gerade in Krisenzeiten vertrauen, untermauert eine weitere Untersuchung jetzt dabei den Stellenwert von Lokalradios und deren Websites.

Text: Julia Gundelach

Lokalradio ist in der Krise beliebt.
Lokalradio ist in der Krise beliebt.

Eine Gemeinschaftsstudie von Radiozentrale, AS&S Radio und RMS zeigte kürzlich: Hörer vertrauen dem Radio - gerade in Krisenzeiten. Das untermauert nun eine weitere Studie von ams – Radio und MediaSolutions, die belegt, dass auch Lokalradio in Zeiten der Corona-Krise gefragt ist wie nie. So erhielten die untersuchten Lokalredaktionen so viele Anfragen und Rückmeldungen wie niemals zuvor, sei es per Mail, Telefon, Messenger oder in Social Media.

Auch die Websites der Radios werden häufiger besucht. Die sieben Lokalradio-Stationen zählten noch nie so hohe Zugriffe auf ihre Online-Angebote, wie jetzt. Die Zahl der Visits auf den Webseiten stieg im März 2020 im Vergleich zum Vormonat auf fast das Vierfache. Insgesamt konnten mehr als 12 Millionen Visits gezählt werden. Vor einem Jahr waren es gut 1,9 Millionen und damit rund ein Sechstel der aktuellen Nachfrage. Dabei suchen User vor allem nach Lokalnachrichten. Auch Hilfsaktionen für die heimische Wirtschaft und den Einzelhandel wurden häufig gelesen.



Autor: Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.


Alle Specials