Gehälter:
Was verdient man in der Digitalbranche?

Ein Vergleich der Gehälter in der Digital-Branche zeigt: Das höchste Gehalt beziehen Produktmanager und UX-Designer- am wenigsten erhalten Social-Media-Manager.

Text: Julia Gundelach

Eine Analyse von Berufen aus der Digitalbranche deckt auf, wer wie viel verdient.
Eine Analyse von Berufen aus der Digitalbranche deckt auf, wer wie viel verdient.

Was verdienen Produktmanager, UX-Designer, Brand Manager, E-Mail Merketer & Co.? Eine aktuelle Auswertung des Gehaltsportals Gehalt.de hat 8.240 Vergütungsdaten von zehn Berufen (von Beschäftigten ohne Personalverantwortung) aus der Internet-Branche analysiert, um das herauszufinden. Ergebnis: Das höchste Gehalt beziehen Produktmanager und UX-Designer mit einem Einkommen von fast 50.000 Euro im Jahr. Am wenigsten erhalten im Vergleich Social-Media-Manager mit 36.100 Euro.

Genauer: Produktmanager in der Digitalindustrie verdienen rund 49.500 Euro im Jahr. Es folgen UX-Designer mit 48.800 Euro und Performance-Marketing-Manager mit 47.600 Euro im Jahr. In vielen Berufen der Digitalbranche überschreiten die Einkommen allerdings nicht die 40.000-Euro-Grenze. So erhalten beispielsweise Social-Media-Manager jährlich 36.100 Euro und Webdesigner 36.800 Euro. E-Mail-Marketing-Manager beziehen ein jährliches Bruttogehalt in Höhe von 39.800 Euro. Die Gehälter von SEO- und PR-Managern liegen bei rund 39.000 Euro.

„Wer nur sein Einkommen steigern möchte, sollte größere Unternehmen oder gar einen Branchenwechsel in Erwägung ziehen. Das Lohnniveau ist in der klassischen Industrie deutlich höher als in reinen Internet-Firmen, da hier beispielsweise viel öfter Tarifstrukturen greifen“, sagt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de. Zum Vergleich: Ein PR-Manager verdient über alle Branchen hinweg rund 48.000 Euro jährlich.