Post vom Prinz:
Mehr als 3,5 Millionen begeistert von Ed Sheeran und Prinz Harry

Prinz Harry und der Musiker Ed Sheeran haben gemeinsam einen Film für den guten Zweck gedreht. Jeder für seinen.

Text: Conrad Breyer

Prinz Harry und Ed Sheeran verbünden sich für das Gute in der Welt.
Prinz Harry und Ed Sheeran verbünden sich für das Gute in der Welt.

Eigentlich ist das Thema zu ernst, um darüber Witze zu machen. Aber Prinz Harry und Ed Sheeran haben das doch ganz charmant gelöst mit dem #WMHD, dem World Mental Health Day. Am 10. Oktober war der und die beiden haben dazu ein nettes Video gedreht, das auf einem kleinen Missverständnis aufbaut.

Ed denkt, der Prinz wolle sich mit ihm gegen die Diskriminierung der Rothaarigen verbünden ("Gingers United"). Und er hat sich dafür sogar nochmal extra den Bart stutzen lassen. Aber nein: Darum ging es nicht:

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Botschaft: Egal ob Freunde oder Fremde, schaut nach denen, die im Stillen leiden. "Das geht uns alle an", sagt Prinz Harry. Harry hatte, wie der Spiegel schreibt, nach dem Tod seiner Mutter, Prinzessin Diana, eine Therapie besucht und später öffentlich darüber berichtet. Er und sein Bruder William setzen sich seit Langem dafür ein, psychische Krankheiten zu entstigmatisieren.

Aufmerksamkeit und Empathie

Den Tag der Psychischen Gesundheit begeht die Welt seit 1992 immer am 10. Oktober. Er geht auf eine Idee der NGO World Federation for Mental Health zurück. Die wollte mehr Aufmerksamkeit für das Thema. In diesem Jahr stehen die Förderung der Psychischen Gesundheit und die Prävention von Suiziden im Fokus der Vereinsaktivitäten.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.


Alle Specials