Kampagne:
Wie Nike mit Fußball die Welt verbessern will

Fußballspielen kann die Welt verändern. Das ist der Tenor eines neuen Werbeclips von Nike, in dem unter anderem der englische Stürmer Marcus Rashford zu Wort kommt und sich für mehr Inklusion und Chancengleichheit einsetzt. 

Text: W&V Redaktion

Nike kämpft dafür, dass alle eine Chance bekommen, Fußball zu spielen
Nike kämpft dafür, dass alle eine Chance bekommen, Fußball zu spielen

Mit seinem neuen Werbeclip "The Land of New Football" stellt Nike seine neue Vision für den weltweiten Fußball vor. Demnach ist die Zukunft des Sports voller Talente und Spieler, die unglaubliche Fähigkeiten auf den Platz bringen. Sie ist inklusiv, offen für Menschen jeglicher Herkunft und unterstützt junge Spieler, die an dem Sport Gefallen finden. Und sie ist sich der Power bewusst, die der Fußball im Kollektiv gegen systemische Hindernisse hat. Dieser Mix wird auch durch die Fußballspieler repräsentiert, die für Nike Werbung machen. Dazu zählt beispielsweise der englische Stürmer Marcus Rashford, der erst kürzlich eine mehrjährige Partnerschaft unterzeichnete.

Der 23-Jährige gilt derzeit als eines der größten Talente des Fußballs und war einst der jüngste englische Spieler, der in seinem ersten Länderspiel ein Tor erzielte. Genauso außergewöhnlich wie sein dynamisches Spiel ist seine Entwicklung zum Aktivisten, der sich insbesondere für unterrepräsentierte Kinder in Großbritannien einsetzt. Sein Engagement gegen Obdachlosigkeit, für die Linderung des Hungers bei Kindern und für die Förderung der Lese- und Schreibfähigkeit von Jugendlichen ist ein moderner, multidimensionaler Blick auf das, was Fußball sein kann: eine Bühne, um die nächste Generation durch herausragende Leistungen auf dem Spielfeld und bürgerliche Verantwortung zu inspirieren. 

"Nike ist seit langer Zeit ein Teil meines Lebens. Deswegen habe ich keine Sekunde gezögert, diese Partnerschaft einzugehen, um wirklich etwas zu bewirken", sagt Rashford. "Ich bin nur Marcus. Markus, dessen Traum wahr wurde. Und ich möchte, dass alle Kinder, unabhängig von ihrer Rasse oder ihrer Herkunft, das Gefühl haben, dass der Himmel ihre Grenze ist. Kein Kind sollte 20 Meter hinter den anderen starten, nur weil es woanders aufgewachsen ist. Fußball und die Kraft der Einheit von Fußball können inspirieren."

Zum Kader von Nike zählen auch Spielerinnen und Spieler wie Pernille Harder, Sara Däbritz, Richarlison de Andrade, Natalia Gaitán und viele mehr. Auch sie kommen in dem neuen Werbeclip zu Wort, der drei verschiedene Visionen formuliert für das, was der Sport durch eine neue Generation von Fußballspielenden schaffen kann: Eine vernetzte Welt, eine grünere Welt und eine innovative Welt. So schafft Nike Spielergemeinschaften, um Jungendliche, zum Training, zur Freizeitgestaltung und zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten zusammenzubringen. Die Verbands- und Vereinstrikots von Nike werden im Jahr 2021 aus bis zu 100 Prozent recyceltem Polyester hergestellt. Und schlussendlich entwickelte Nike mit dem "Air Zoom Mercurial" einen neuen Konzeptfußballschuh, der die Grenzen des traditionellen Schuhdesigns auslotet und führte einen neuen Nike-Flight-Ball ein, der eine schärfere Ballplatzierung für präzisere Pässe und schnelleres Spiel ermöglicht.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Alle Specials