Fashion-Handel:
H+M öffnet ersten Outlet-Store in Deutschland

Der schwedische Mode-Konzern eröffnet Mitte November in Wolfsburg seine erste Filiale mit preislich reduzierter Ware. Allerdings ist das Angebot nur von begrenzter Dauer.

Text: Manuela Pauker

Der H+M-Pop-up-Store startet rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft.
Der H+M-Pop-up-Store startet rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft.

Der Fashion-Konzern H+M scheint mit der aktuellen Designer-Kollektion von Erdem Moralioğlu wieder einen Volltreffer gelandet zu haben: Am 2. November gingen die Kleidungsstücke und Accessoires um 8.00 Uhr früh Online – nur wenige Stunden später prangt bei den meisten Teilen im Online-Store bereits der Hinweis "ausverkauft".

Ähnlich dürfte es wohl demnächst aussehen, wenn die Schweden ihren ersten deutschen Outlet-Store eröffnen. Angesiedelt wird der Laden in den Designer Outlets Wolfsburg, wo unter anderem auch Marken wie Adidas, Calvin Klein, Superdry, Salamander oder Strenesse ihre nicht mehr ganz aktuellen Kollektionen billiger anbieten.

Wolfsburg hat das fünfte Outlet in Europa

Auch H+M wird hier keine neuen Kleidungsstücke in den Verkauf bringen, sondern  Teile aus vorherigen Saisons – dafür aber aus dem gesamten Sortiment: Damen-, und Herren- und Kindermode, Accessoires, Unterwäsche. Wer hofft, in Sachen Erdem im Outlet vielleicht doch noch fündig zu werden, wird also eher enttäuscht sein.

Eine dauerhafte Einrichtung ist der Pop-up-Store, der am 15. November seine Pforten öffnet, übrigens nicht: Verkauft wird, solange der Vorrat reicht – danach ist erst mal wieder Schluss. Wolfsburg ist damit zumindest zeitweise die fünfte europäische Location, an der  H+M ein Outlet betreibt: Weitere Filialen gibt es in Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und im österreichischen Parndorf.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde


Alle Specials