Neben Amazon ist Ford bei Rivian mit 12 Prozent Aktienbesitz zweitgrößter Anteilseigner. Die restlichen Gelder stammen u.a. von der US-Investmentgesellschaft D1 Capital. Wann der erste Rivian über deutsche Straßen fährt, ist unbekannt.

 



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.