Durchschnittlich hat jeder Konsument 14 Apps auf dem Handy und nutzt acht von ihnen regelmäßig. Beachtlich findet Verir, dass 37 Prozent der Nutzer bereits 21 und mehr Apps auf ihren Geräten haben. Auch das Thema Handy-TV scheint sich inzwischen geklärt zu haben. Zwar floppten die Standards für terrestrische Signale (siehe W&V 26/10). Aber mit dem Web ist ein alternativer Kanal vorhanden, der auch genutzt wird. So haben bereits elf Prozent der Internet-Nutzer auf ihren Handys Videos oder Fernsehsendungen gesehen. Vier Prozent nutzen hierfür andere mobile Geräte wie Tablet-PCs.

Mehr zur Studie lesen Sie in der aktuellen Werben & Verkaufen (EVT 15.Juli 2010).



Leif Pellikan
Autor: Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.