Norwegen macht den Anfang 

Das erste Land, in dem der Nets Passport Reader zum Einsatz kommt, ist Norwegen. Die dortigen Behörden nutzen die App zur Identifikation von Personen, die über keine norwegische eID verfügen. Die App selber ist Teil der bestehenden Authentifizierungsdienste von Nets und verfügt über mehrere Sicherheitsebenen, um die Identifizierung der Person und die Validierung des Ausweisdokuments zu gewährleisten. Künftig soll sich der Passport Reader auch gemeinsam mit E-Signaturen nutzen lassen, um beispielsweise Verträge und Dokumente elektronisch zu unterzeichnen. Konkret überprüft der Aussteller des für das E-Signing erforderlichen Zertifikats dabei die Identität der Person, auf die das Zertifikat ausgestellt ist.