Die preiswerte Cosnova-Marke Essence schneidet unter den untersuchten Unternehmen am drittschlechtesten (72 Prozent positives Sentiment) und damit deutlich schlechter als ihre Schwestermarken LOV und Catrice ab. Obwohl das Preis-Leistungs-Verhältnis teilweise positiv bewertet wurde, bemängeln die User die Qualität der Marke: Essence-Produkte wirken demnach “billig” und werden überwiegend mit sehr jungen Teenagern assoziiert.Ganz am Ende des Rankings steht BH Cosmetics mit ebenso vielen positiven wie negativen Beiträgen.

Hier die komplette Auswertung zum Online-Sentiment der 15 meistdiskutierten Kosmetikhersteller in Deutschland: 

Das sind die beliebtesten Kosmetikhersteller im Netz

Anbieter

Kommunikationsvolumen

Positiv

Negativ

Benefit

567

100 Prozent

0 Prozent

LOV

522

100 Prozent

0 Prozent

Too faced

477

100 Prozent

0 Prozent

Huda

617

97 Prozent

3 Prozent

Catrice

1340

96 Prozent

4 Prozent

Lancome

414

95 Prozent

5 Prozent

Revolution

1227

94 Prozent

6 Prozent

Becca

590

94 Prozent

6 Prozent

L'Oreal

1612

89 Prozent

11 Prozent

Artdeco

380

82 Prozent

18 Prozent

Mac

1477

77 Prozent

23 Prozent

Urban Decacy

444

77 Prozent

23 Prozent

Essence

1761

72 Prozent

28 Prozent

Maybelline

1260

58 Prozent

42 Prozent

BH Cosmetics

739

50 Prozent

50 Prozent

Für die Untersuchung wurden zwischen dem 1. Dezember 2018 und dem 20. März dieses Jahres 13.427 Beiträge analysiert. Die Beiträge stammen dabei zum größten Teil aus Videoportalen (31 Prozent), Blogs (24 Prozent) und News-Portalen (22 Prozent) und zu kleineren Teilen aus Foren, Q&A-Portalen, Sozialen Netzwerken, Microblogs und Bewertungsportalen (insgesamt 23 Prozent).

Wie das deutsche mittelständische Unternehmen Cosnova es geschafft hat, sich mit den Marken LOV, Catrice und Essence erfolgreich im von US-Herstellern dominierten Kosmetikmarkt zu positionieren, lesen Sie in Ausgabe 5 der W&V. Bestellen Sie Ihre Ausgabe hier



Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Chefredakteurin. Sie lässt sich von spannenden Marken- und Transformationsgeschichten begeistern und hat ein Faible für Digitalmarketing und Social Media. Neben der Contentstrategie treibt sie das Eventbusiness von W&V voran und steht selbst gern auf der Bühne. Sie liebt Reisen, Food und Fitness – und seit Corona auch wieder ihre alte Honda 500.