Der OOH-Kampagne vorausgegangen war ein Lens-Wettbewerb bei dem Snapchatter selbst kreativ wurden und "ihr" Bild der deutschen Bundeswehr und Marine mit der Welt teilten. Zusammen designte die Community dann die Motive für die deutschlandweit hängenden Plakate der Recruiting-Kampagne. Als weitere Werbemittel kommen neben den Lenses SnapAds, Commercials und Story Ads zum Einsatz.

Die Aktion fand in dieser Form erstmalig statt: Deutsche Snapchatter gestalteten zum ersten Mal in einer Lens ein OOH, das danach deutschlandweit gezeigt wird. Insgesamt gingen über 4.600 Einsendungen ein.

Diese Art der Co-Creation einer Werbekampagne auf Snapchat ist auch eine Premiere für die Bundeswehr. Die Zusammenarbeit mit Snapchat dagegen nicht: In der Vergangenheit entwickelten Bundeswehr und Snapchat bereits Aktionen wie eine Corona-Abstands-Lense ("Einsatz gegen Corona") zusammen oder klärten über das Engagement der Bundeswehr in Mali auf. Als Agenturpartner ist Castenow an Bord.

Der Trailer zur neuen Serie "Besatzung Bravo":

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Annette Mattgey, Redakteurin
Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".