Programmatic Advertising: Qualität und Transparenz werden wichtiger

Während digitaler Content heute überwiegend durch Display-, Video- und Native-Advertising monetarisiert wird, sieht man bei Traffective im Bereich Programmatic Advertising noch viel Luft nach oben. "Wenn man es richtig macht, dann erreichen  Werbekunden ihre Zielgruppen in zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit der richtigen Message und auf dem richtigen Endgerät", sagt Herrmann. " Immer wichtiger werden hier die Qualität und die Transparenz bezüglich des Werbeumfelds sowie Flexibilität, welche man aus dem IO-Business kennt."

Sascha Schlüter, Geschäftsführer bei Traffective, freut sich über die Verstärkung. "Nachdem in den letzten Jahren der Fokus auf dem Aufbau der Technologie und des Publisher-Netzwerkes lag, forcieren wir nun unter der Leitung von Robert den Bereich Commercial, sprich die Vermarktungsseite." Vor seiner Zeit bei Score Media war Herrmann ebenfalls im Digital Media Business tätig, und das seit insgesamt fast 20 Jahren. Wichtige Stationen waren Yahoo Deutschland, wo er in der Media-Vermarktung tätig war und die Bereiche Sales Strategy, Product Marketing & B2B Marketing sowie Solution Selling verantwortete. 


Autor:

Irmela Schwab
Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.