Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Während bei dieser Aktion die Fragen wohl überwiegend von Grünen- und FDP-Anhängern kamen, hat sich wohl auch ein weiteres politisches Lager auf den Sonntagabend vorbereitet. Laut "Buzzfeed" haben Aktivisten versucht, das Kanzlerduell für AfD-Stimmungsmache zu missbrauchen. Mehrere User sollen versucht haben, viele Accounts anzulegen und massenhaft Memes und Tweets weiterzuverbreiten - versehen mit dem Hashtag #Verraeterduell. So tauchte auf Twitter unter anderem der CDU-SED-Fake wieder auf. Die Bildmontage suggeriert, dass der CDU-Slogan "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben" von der DDR-Staatspartei SED abgekupfert sei. Der Hashtag #Verraeterduell schaffte es allerdings nicht in die Trending-Topics. (mit dpa)

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.