Ziel: Die ganzheitliche Verwertung von Kakaobohnen

CacaoVida ist ein internes Start-up der Alfred Ritter GmbH & Co. KG, das sich unter dem Motto "UpcyclingCacao" die ganzheitliche Verwertung der Kakaofrucht zum Ziel gesetzt hat. Bisher wurden vor allem die Kakaobohnen verarbeitet, das Fruchtfleisch und der Saft der Kakaofrucht jedoch nicht. Bis vor einem Jahr waren in der EU nur die Bohnen der Kakaofrucht als Lebensmittel zugelassen. Dabei ist der Kakaosaft ein natürliches, gesundes Multitalent.

Professionelle Kellereien als Partner

Für die Produktion des Kakaofrucht Seccos konnte CacaoVida zwei Partner mit Tradition und kompetentem Fachwissen gewinnen. Der Kakaofruchtwein wird auf dem Weingut Klopfer in Weinstadt-Großheppach im Remstal gekeltert, welches auf eine über 500-jährige Geschichte zurückblickt. Die Verperlung zu Secco und die Flaschenabfüllung erfolgt schließlich bei der pfälzischen Sektkellerei Schreier & Kohn in Großkarlbach.

Der Kakaofrucht Secco ist ab Ende November 2021 in 0,75 l Glasflaschen für 14,99 Euro online auf cacaovida.com/secco sowie in den Ritter Sport Schokowelten in Waldenbuch und Berlin erhältlich. Die Erstproduktion des Jahrgangs 2021 ist auf 15.000 Flaschen limitiert.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.