HBO ist optimistisch

Vor allem SJP soll zunächst sehr skeptisch gewesen sein, in "And Just Like That…" noch einmal die Carrie Bradshaw zu spielen. Im Laufe der Dreharbeiten soll sie sich aber ebenso wie Cynthia Nixon (Miranda) und Kristin Davis (Charlotte) mit dem Comeback immer wohler gefühlt haben. Das könnte für eine Fortsetzung sprechen. Auch HBO-Programmchef Casey Bloys klingt durchaus optimistisch: "Ich überlasse es den Dreien, herauszufinden, was sie tun möchten. Aber ich bin sehr zufrieden mit dem, was sie geschafft haben. Es ist genau das, was man sich von einer solchen Serie wünscht. Es fühlt sich wirklich so an, als ob man alte Freunde wieder trifft, und sich sofort wieder versteht." Und vielleicht steht ja, And Just Like That, plötzlich Kim Cattrall als Samantha wieder vor der Tür in New York City…


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.