Diese Inhalte stehen leider nicht mehr zur Verfügung.

Die Mehrheit der Shops setzt auf klassische Versandkartons und nicht auf gebrandete Pakete im eigenen Design. Damit könnten sie sich zwar von der Konkurrenz abheben, offenbar steigt damit aber auch das Risiko, dass diese Pakete gestohlen werden. Aber auch nur 16 der Shops verschönern ihre Sendung durch individuelle Beilagen, eine persönliche Begrüßung oder eine schöne Verpackung im Inneren.

Fast ein Drittel der Händler nannte keinen konkreten Liefertermin für die Bestellung, der Rest gab eine durchschnittliche Lieferzeit von 3,26 Werktagen an. Dabei ging die Zustellgeschwindigkeit eher zurück. Der Anteil der Top-Shops in Deutschland, die ihre Kunden per Express oder gar am selben Tag beliefern, ist gegenüber der Vorjahresstudie erheblich gesunken. So boten 2018 noch 40 der Top-Shops Expresszustellung an, inzwischen sind es nur noch 25. Bei Same-Day-Delivery sank die Quote gar von elf auf drei. Allerdings müssen Kunden für eine bevorzugte Lieferung nicht mehr ganz so tief in die Tasche greifen. Die Zuschläge für die Expresslieferung sanken im Jahresvergleich von durchschnittlich 10,20 auf 9,63 Euro.
 


Autor: Julia Gundelach

ist freie Autorin mit Schwerpunkt Specials. Daher schreibt sie Woche für Woche über neue spannende Marketing- und Medien-Themen. Dem Verlag W&V ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002, später als Redakteurin der W&V.