• ATT bietet Nutzern von iOS-Geräten die Kontrolle über die Verwendung von Daten Dritter für Werbung in iOS-Apps.
  • Apple bietet in seinen eigenen Apps mehr Datenschutzoptionen an, als dies unter ATT erforderlich ist.
  • Behauptungen, dass durch die Einführung von ATT Milliarden von Werbedollar von Unternehmen wie Meta zu Apple verschoben wurden, sind spekulativ.
  • Es ist unwahrscheinlich, dass Apple signifikant von ATT profitiert hat, weil Apple Search Ads nur einen kleinen Teil des gesamten mobilen Werbemarktes ausmachen – und weil umgeschichtete Werbeausgaben zu vielen anderen Unternehmen wandern könnten, die First-Party-Daten effektiv für Werbung nutzen.
  • Das Wachstum von Apple Search Ads fand bereits vor Einführung von ATT statt und wird wahrscheinlich zum Teil von anderen Faktoren angetrieben.
  • Die Tatsache, dass die Nutzer eine aktive Wahlmöglichkeit bei den personalisierten Anzeigen haben, stellt die Vorstellung in Frage, dass Apple ATT eingeführt hat, um sein eigenes Anzeigengeschäft zu fördern.