Müller stark in Großbritannien

Nach einem Bericht der "Lebensmittel Zeitung" soll der deutsche Ableger der niederländischen Genossenschaft im vergangenen Jahr noch 960 Millionen Euro Umsatz erzielt haben. Etwa die Hälfte davon werde von Theo Müller übernommen. Der Umsatz sei seit Jahren rückläufig. Der Vorstoß der Niederländer in die deutsche Milchwirtschaft sei Mitte der 1990er Jahre erfolgt. Die Unternehmensgruppe Theo Müller kommt laut dem Medienbericht auf 7 Milliarden Euro Jahresumsatz. Ihr Wachstum resultiere schon länger vor allem aus ihrem Engagement in Großbritannien. Das deutsche Markengeschäft hat dem Bericht zufolge ein Volumen von etwa 1 Milliarde Euro. Mit der Akquisition bekomme das Stammgeschäft auf dem Heimatmarkt wieder deutlich mehr Gewicht. (dpa/st)

Du willst wissen, wie und wo du dein Werbebudget am besten einsetzt? Du willst dich mit den Entscheidern der Branche austauschen? Dann ist der W&V Summit dein Ding. Melde dich hier an >>>

Wie dich Marketingstrategien und Kampagnen weiterbringen? Jeden Dienstag im Marken-Newsletter  W&V Diagnostics >>>


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit "W&V-Redaktion" gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autor:innen daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.