Kreation des Tages :
Bernstein-Kubus soll Lust auf die G-Klasse machen

Mercedes Benz hat einen 39 Jahre 280 GE in Kunstharz gegossenen. Auf der US-Automesse in Detroit bewirbt der Koloss die neue Mercedes G-Klasse.

Text: Peter Hammer

5,50 Meter lang, 2,55 Meter breit und 3,10 Meter hoch ist der Kunstharz-Koloss.
5,50 Meter lang, 2,55 Meter breit und 3,10 Meter hoch ist der Kunstharz-Koloss.

Der 44 Tonnen schwere Koloss ist nicht zu übersehen, der am Eingang zu Ausstellungshalle der Detroiter Automesse NAIAS parkt: ein Mercedes G-Modell der ersten Baureihe, eingeschlossen in einen überdimensionierten Block aus Kunstharz.

Mit der weltweit größten Installation ihrer Art macht Mercedes Benz auf den Start der neuen G-Klasse in diesem Jahr aufmerksam. Ausgedacht hat sich den Auftritt die Stammagentur Antoni.

Ganz klar: Der Showeffekt ist groß und entsprechend wird auch die mediale Resonanz ausfallen. Doch davon mal abgesehen, ist die Aktion durchdacht und in sich schlüssig. Der erste Mercedes G erblickte 1979 das Licht der Welt und schuf sich innerhalb weniger Jahre einen fast legendären Ruf als zuverlässiger und langlebiger Begleiter auch für Wege abseits des Asphalts. Für viele Autofans ist er der Urahn aller SUVs. Zigmal kopiert, aber nie erreicht. Als gepflegter Oldtimer ist er mittlerweile ein gesuchtes und teures Sammlerstück.

Daran knüpft Mercedes mit der Installation gekonnt an. Spontan erinnert der bernsteinfarbene Kubus an in Bernsteinharz gefangene Insekten, die auf diese Weise samt ihrem Erbgut Millionen Jahre überdauern. Übertragen auf die G-Klasse heißt das: Auch im neuen Modell finden sich wieder alle charakteristischen Eigenschaften, die den Erfolg der G-Klasse einst begründeten.

Hier der Film dazu!

Der 280 GE von 1979 ist in einer dynamischen Position im Kubus eingeschlossen. Es entsteht der Eindruck, als wäre er im harten Geländeeinsatz überrascht worden. Der 5,50 Meter lange und 3,10 Meter hohe Block konnte nur langsam gegossen werden. Die Fertigung dauerte 90 Tage lang. Hergestellt wurde er von Markenfilm Crossing. Pro Tag wuchs er nur rund drei Zentimeter in die Höhe. Im Anschluss an die Automobilmesse in Detroit wird der Cube auch in weiteren Märkten zu sehen sein.

Zur DNA der G-Klasse gehören auch die vielen Geschichten voller Superlative und Meilensteine, die Menschen mit dem Fahrzeug erlebt haben. Im Rahmen der digitalen Kampagne werden diese Geschichten im Webspecial "Stronger Than Time" erzählt, das im Rahmen der Vorkommunikation bereits im November 2017 startete und im gleichnamigen Portal. Alle weiteren Maßnahmen der 360‑Grad-Kampagne starten nach der Weltpremiere der neuen G‑Klasse am 14. Januar 2018 auf der Messe in Detroit.