Neben Präsentationsflächen stellt das Avantgarde-Start-up seinen Partnern vor Ort gewonnene Kunden- und Marktforschungsergebnisse zur Verfügung, heißt es. Zusätzlich profitierten laut der Agentur Marken, die ihre Produkte bei The Latest anbieten, von einer groß angelegten Out-of-Home-Kampagne in der jeweiligen Stadt. Die erste Filiale eröffnet im November auf dem Berliner Kurfürstendamm 38.

Masterclass bei Bits & Pretzels

Wer mehr über den neuen Store-Ansatz erfahren möchte, sollte auf dem Bits & Pretzels Festival der Masterclass von Dhi Matiole Nunes, Mitbegründer von The Latest, folgen.

Gemeinsam mit den Handelsexperten Pieter Haas, dem ehemaligen CEO der Ceconomy AG, und Toon Bouten, CEO von Tado, stellt Nunes das Konzept vor und geht der Frage nach, wie Retail-as-a-Service Start-ups dabei helfen kann, auf einer Retail-Fläche präsent zu sein und dabei gleichzeitig Kosten und Risiken des traditionellen Einzelhandels zu vermeiden. 

"Aktuell befindet sich der stationäre Einzelhandel mitten in einem massiven Wandel. Um weiterhin eine Zukunft zu haben, muss Retail jetzt neu definiert werden", so die Überzeugung von Dhi Matiole Nunes: "Ich glaube, dass der Point of Sale eine wichtige Plattform für Marken ist und bleiben wird, um neue Kunden zu erreichen und direkt mit ihnen zu interagieren."

Die Frage sei, welches das richtige Einzelhandelskonzept ist und welche Risiken zu beachten sind. "Als junges Start-up ist es unser Ziel, einen sinnvollen Beitrag zu leisten, damit Marken wieder tolle Erfahrungen mit dem stationären Handel machen können."



Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders.