Datenskandal :
Cambridge Analytica: Auch Helferlein der Agenturwelt

Das Datenanalyse-Unternehmen Cambridge Analytica unterstützte Branchengerüchten zufolge auch WPP schon beim Pitch um den Werbe-Etat der US-Army.

Text: W&V Redaktion

Cambridge Analytica hat offenbar nicht nur bei Donald Trumps US-Wahlkampf gute Dienste geleistet, sondern auch schon mindestens eine Werbeagentur mit ihren Daten unterstützt. Wie das Marketing-Fachblatt AdAge aus unternehmensnahen Kreisen erfahren haben will, hat auch WPP das Datenanalyse-Unternehmen schon einmal beauftragt, um den Pitch um den Kreativ-Etat der US Army zu gewinnen.

Damals warb das Unternehmen mit Cambridge Analyticas Expertise in Sachen Social Media. Die Zusammenarbeit soll allerdings einmalig gewesen und inzwischen beendet worden sein, heißt es. WPP und die US Army selbst wollen die Gerüchte nicht kommentieren. Cambridge Analytica war für eine Stellungnahme AdAge gegenüber nicht zu erreichen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Aktuelle Stellenangebote