Neu in der Geschäftsleitung :
Christiane Wittmann wird Chef-IT-Strategin bei MRM/McCann

Die Digitalagentur MRM/McCann befördert Christiane Wittmann zur neuen Head of Strategy & Consulting am Standort Frankfurt. Sie hat sich schon früh in ihrer Karriere für die IT begeistert. 

Text: Peter Hammer

Hat sich frühzeitig für die IT begeistert und auf Industrie- sowie Agenturseite gearbeitet: Christiane Wittmann.
Hat sich frühzeitig für die IT begeistert und auf Industrie- sowie Agenturseite gearbeitet: Christiane Wittmann.

Es ist die Neugierde, die Lust am Hinterfragen, die Christiane Wittmann seit jeher umtreibt. Je komplexer der Sachverhalt, die Aufgabenstellung, desto besser. Das war schon nach dem Abitur so, als sie bei einem Hersteller von Trinkwasserspendern lernte und sich für die IT-Abteilung entschied. Es folgten Jobs bei Agenturen, auch bei Softwarehäusern und Auslandsaufenthalte. Dazwischen das Studium Media System Design. Seit 2013 nun ist sie bei MRM/McCann. Zuerst als IT Consultant, dann als IT Strategy Director und seit wenigen Tagen als Head of Strategy & Consulting. Damit wird sie in die Geschäftsleitung der Agentur aufgenommen und erweitert ihren Verantwortungsbereich um das gesamte Strategieteam am Standort Frankfurt.

Es war kein leichter Weg bis dahin. Als eher zierliche Frau, dazu blond, musste Christiane Wittmann lange kämpfen, um in der Männer-dominierten  IT-Branche Karriere zu machen. Sie erinnert sich noch gut an den schwierigen Anfang. „Ich war mit damals 19 Jahren etwas naiv in die Branche gestartet. Ich wusste einfach nicht, was mich erwartet. Es war teilweise sehr hart. Männer“, sagt sie, „hätten viel schneller geglänzt, ohne mehr geleistet zu haben." Frustrierende Momente blieben da nicht aus.

Um so wichtiger ist ihr der Ausgleich zur digitalen Welt. Die IT-Spezialistin und Strategin nimmt sich immer wieder Auszeit. Auch für soziale Projekte. So arbeitete sie mit Flüchtlingen in Griechenland und unterstützte während eines Sabbaticals junge Afrikaner dabei, eigene Geschäftsmodelle zu entwickeln. Erfahrungen wie diese, sagt sie, hätten sie Demut gelehrt.

Mit ihrer neuen Rolle geht Wittmann einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger Strategieentwicklung für die Kunden der Agentur, darunter Aldi Nord, Opel, Zurich Versicherungen. Ihr Ziel lautet, Unternehmen und Marken durch die digitale Transformation zu führen und damit den Wandel bestehender Geschäftsmodelle in digitale Businessmodelle, Strukturen und Prozesse zu lenken. Denn in der IT sieht sie das Fundament für den Wandel.

Künftig arbeitet sie noch enger mit Alison Segar zusammen, der Strategiechefin der McCann Worldgroup. „Sie gibt die Markenstrategie vor, die wir in der IT umsetzen. So wie wir die digitalen Strategien für eine bestimmte Markenrepräsentanz vorgeben“, sagt Wittmann. „Alison und ich, wir ergänzen uns perfekt.“