Mete Atam :
Crossmedia mit neuem Berlin-Chef

Crossmedia findet mit Mete Atam einen neuen Standortleiter für das Berliner Büro. Mit dem Markenexperten will sich die Mediaagentur auch neu positionieren.

Text: W&V Redaktion

Mete Atam leitet den Crossmedia-Standort Berlin
Mete Atam leitet den Crossmedia-Standort Berlin

Die Agentur Crossmedia hat den Posten des Berliner Standortleiters neue besetzt. Mete Atam leitet ab sofort die Hauptstadt-Niederlassung der unabhängigen Mediaagentur. Er folgt auf Matthias Bade, der die Agentur verlässt.

Atam ist kein klassischer Media-Mann. Er arbeitete bislang als Berater für Kommunikation, und Markenführung für Agenturen wie Heimat, Metadesign und Diffferent. Atams Verpflichtung stehe deshalb auch für die Erweiterung des Angebots, heißt es in der Mitteilung. Crossmedia will Kunden nicht nur klassische Media-Dienstleistungen sondern integrierte Kommunikationsberatung anbieten.

 „Nur wer das Ganze im Blick hat, kann erfolgreiche, vernetzte Lösungen entwickeln“, sagt Georg Tiemann, geschäftsführender Crossmedia-Gesellschafter. „Mete bringt die Erfahrung mit, die wir benötigen, um die unterschiedlichen Disziplinen miteinander zielorientiert zu verknüpfen.“  

Im Berliner Büro der Mediaberatungsagentur arbeiten rund 25 Mitarbeiter. Zu den Kunden der Düsseldorfer Agentur zählen unter anderem Lidl, Fressnapf, Tamaris und die Messe Berlin.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.