Für diese Aufgaben will Omnicom nun die maßgeschneiderte Unit OMG23 einrichten, deren Namen auf die Gründung des Disney-Konzerns im Jahr 1923 anspielt.

Die internationalen Etats für die Hollywood-Studios außerhalb der USA und Kanadas betreut hingegen Publicis, die ebenfalls eine maßgeschneiderte Unit für Disney aufbauen will.

WPP, die den Disney-Konkurrenten Comcast betreut, verteidigte demnach lediglich den Regionaletat für Indien.  


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.