Konzept von Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo‘s :
E-tron: Daniel Brühl fährt für Audi Elektroauto

Daniel Brühl macht in der Kampagne für Audis E-tron Mut, sich von alten Gewohnheiten zu verabschieden – und mal ein Elektroauto zu probieren. 

Text: Verena Gründel

Darf es mal was Neues sein? Daniel Brühl wirft für Audi Gewohnheiten über Bord.
Darf es mal was Neues sein? Daniel Brühl wirft für Audi Gewohnheiten über Bord.

Daniel Brühl liebt spanische Paella. Aber natürlich nicht jeden Tag. Denn er probiert auch gern mal was Neues aus. Zwar ist ein Auto nicht mit spanischem Essen zu vergleichen. Aber auch bei seinen Fahrzeugen bricht der Schauspieler gern mal mit dem Gewohnten – zumindest im neuen Werbespot für Audi.

In dem testet er nämlich einen Erlkönig des E-tron, des ersten rein elektrischen Audi. Weil der erst Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, hüllt der Hersteller ihn in die schwarz-weiße Tarnfolie. Das soll neugierig machen und noch nicht zu viel verraten. 

Mut machen, Neues zu probieren

Der Film "Gewohnheitstier" soll Mut machen, sich von Altem zu verabschieden und Neues zu probieren. "Daniel Brühl ist dabei der ideale Protagonist von internationalem Format, der weiter Spannung für den Audi E-tron aufbaut", sagt André Aimaq, Mitgründer der verantwortlichen Agentur Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo‘s (AvL/SE).

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Film wird online und zur Fußball-WM im TV gezeigt. Regie führte Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent Paul W.S. Anderson, unter anderem bekannt aus Resident Evil. Die Produktion übernahm Markenfilm Berlin, die Mediastrategie verantwortete PHD Germany

Basis der Kampagne bildet die von AvL/SE konzipierte Onlineplattform audi.de/neu-angetrieben.

Außerdem sind Social-Media-Maßnahmen geplant und der Audi E-tron soll auf Veranstaltungen wie der Formel E, der Cebit, sowie der Kieler Woche gezeigt werden.


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.