Content Marketing :
Frank Stowasser wechselt zu C3

Der Markenspezialist wird als Executive Director Strategy den Strategiebereich der Gruppe übergreifend führen und ausbauen.

Text: Manuela Pauker

Markenstratege Frank Stowasser will an einem "Agenturmodell der Zukunft" bauen.
Markenstratege Frank Stowasser will an einem "Agenturmodell der Zukunft" bauen.

Der Markenstratege Frank Stowasser, 42, übernimmt zum 1. Oktober bei der Content-Marketing-Agentur C3 die Position des Executive Director Strategy. In dieser Funktion wird er den Strategiebereich der Gruppe, die mehrheitlich zu Hubert Burda Media gehört, übergreifend führen und ausbauen. Er berichtet direkt an den CEO von C3, Adel Gelbert

Frank Stowasser bringt langjährige Erfahrung in den Bereichen Markenaufbau, Markenführung und Brand Experience mit. Er kommt von der Agentur MetaDesign, wo er mehr als zehn Jahre den Kunden Volkswagen betreute. Zuletzt begleitete er dort als Brand Strategy Partner die Entwicklung der neuen Volkswagen-Markenstrategie. Daneben betreute er für weitere Klienten aus der Automobil-, Energie- und Finanzmarktbranche Markenpositionierungen, Markenarchitekturprojekte und Brand Experience-Programme.

Blaupause für einen neuen Agenturtyp

Zuvor war Stowasser für BBDO Consulting, die mittlerweile unter Batten & Company firmieren, McKinsey & Company sowie die Kreativagentur Scholz & Friends tätig.

Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie wird C3 die Strategie-Teams der Agenturgruppe insbesondere in den Feldern Analytics & Insights, Performance & Media sowie Brand Experience erweitern.

C3 sei für ihn "eine Blaupause für einen neuen Agenturtyp" so Frank Stowasser: "Die Marketinglandschaft ändert sich gerade dramatisch. Wir erleben im Marketing eine nie dagewesene Fragmentierung, der man mit herkömmlichen Agenturmodellen nicht mehr gerecht wird." Es reize ihn, mit seinen Management-Kollegen bei C3 "an einem Agenturmodell der Zukunft zu bauen, in der Content als zentrales Bindeglied wirkt, und Markenstrategie ein wesentlicher Pfeiler des Angebots ist."


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde