Kreativ-Award :
Jung von Matt glänzt beim Clio Award in New York

Bei der Clio-Preisverleihung in New York gab es 17 Trophäen für Jung von Matt. Zur Agentur des Jahres wurde Ogilvy Chicago gekürt, zum Network des Jahres BBDO Worldwide.

Text: Markus Weber

Die diesjährige Clio-Preisverleihung fand im "Ziegfeld Ballroom" in New York statt.
Die diesjährige Clio-Preisverleihung fand im "Ziegfeld Ballroom" in New York statt.

Für ihre Edeka-Vielfaltkampagne mit den fast leeren Supermarktregalen räumte Jung von Matt unter anderem einen Grand-Clio und eine Gold-Trophäe ab. Einen Clio in Gold gab es außerdem für die Lichtinstallation, welche die BMW-Vierzylinder-Türme in München in leuchtende Batterien verwandelte. Jung von Matt war aber auch mit Kampagnen für die BVG und die Sparkasse und anderen Arbeiten erfolgreich.

Ebenfalls in die Siegerlisten eintragen durften sich aus deutscher Sicht zum Beispiel die Filmakademie Baden-Württemberg (10 Trophäen), Havas (7), BBDO (5), Grabarz & Partner (5), Serviceplan (5), Kolle Rebbe (3), Heimat (2) und Thjnk (2).

Serviceplan holte einen Gold-Clio mit dem "Dot Mini", einem innovativen Lern- und Lesegerät für Blinde. Weitere deutsche Goldmedaillen gingen an Grabarz & Partner für den Kino-Prank "Loving IT" (Burger King), an die Filmakademie Baden-Württemberg (dreimal Gold für "Tears Dry Gin") und die Miami Ad School Hamburg (Gold-Clio für Apple "Hush").

Zur Agentur des Jahres wurde bei der Preisverleihung im New Yorker "Ziegfeld Ballroom" Ogilvy Chicago gekürt, zum Network des Jahres BBDO Worldwide. "Advertiser of the Year" ist die Fastfoodkette Burger King.

Hier geht's zu allen diesjährigen Clio-Gewinnern.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.