Wettbewerb :
Plakatwettbewerb Best 18/1 ist zurück

Bis 29. Juni können Kreative, Agenturen und Werbekunden ihre Plakatmotive einreichen. Auch unveröffentlichte Ideen sind willkommen.

Text: W&V Redaktion

Nach einem Jahr Pause findet 2018 der Plakatwettbewerb Best 18/1 wieder statt.
Nach einem Jahr Pause findet 2018 der Plakatwettbewerb Best 18/1 wieder statt.

2017 setzte der Kreativwettbewerb Best 18/1 aus. Aber in diesem Jahr ist die Plakat-Schlacht wieder offen für alle Kreativen und ihre Plakatideen - selbst wenn die bisher noch nicht realisiert worden sind. Allerdings weist der Veranstalter ASS Werbe GmbH darauf hin, dass die Idee sich für eine deutschlandweite Plakatierung eignen muss - das nämlich ist der Hauptgewinn: eine Plakatkampagne im Mediawert von 750.000 Euro und dazu 5000 Euro Preisgeld.

Für die 15. Runde des Wettbewerbs dauert die Einreichungsphase nun bis 29. Juni. Die bisher erhobene Einreichungsgebühr von 15 Euro pro Plakat entfällt.

Die Abstimmung zum Gewinnermotiv erfolgt live am Abend der Preisverleihung am 20. September in Köln. Bis dahin hat die Vorjury aus den Einsendungen die besten 15 gewählt. Die Gäste der Gala bestimmen dann den Sieger.

Die Jury legt folgende Kriterien zugrunde: Verständlichkeit, Originalität, Aufmerksamkeit, Plakativität, Überzeugungskraft, Absender erkennbar und zum Motiv passend.

Neuerungen nach der Pause

2017 ließ ASS den Best 18/1 Award ausfallen: Die zusätzliche Arbeit war in dem turbulenten Jahr zu viel. So hatte ASS unter anderem damit zu tun, nach einem Brand und darauf folgenden Umzug sich wieder aufzustellen.

Das Unternehmen verkündete voriges Jahr: "Wir nutzen die Zeit für ein Resümee und für neue Ideen. Da neue Ideen nicht immer direkt umsetzbar sind, haben wir jetzt die Chance, diese mit Bedacht und Ruhe umzusetzen."

So hatte die Kombination aus Bargeld-Prämie und Mediawert in den vergangenen Jahren mehrfach gewechselt (2013 wurde zum Beispiel der Mediawert abgeschafft und ein Preisgeld von 50.000 Euro festgelegt. 2016 gewann der erste Platz 30.000 Euro). Die Sieger kürte die Jury. In manchen Jahren wurde online vom Publikum über die Shortlist abgestimmt.

Die Sponsoren des Kreativwettbewerbs - AWK Außenwerbung, Moplak Medienservice, Plakatunuion, Planus und Schwarz Außenwerbung - stellen gemeinsam mit Ausrichter ASS Werbe GmbH die Jury.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.