Kreativfestival :
Premiere für Forward in Hamburg - mit Stefan Sagmeister und Felix Richter

Im Millerntor Stadion treffen sich die Besten der Besten - nach München, Wien und Zürich. Das Forward Festival bringt Kreative, Designer und Prominente in Hamburg zusammen.

Text: Conrad Breyer

Das Fast-Forward-Festival gastierte zuvor in München, Wien und Zürich
Das Fast-Forward-Festival gastierte zuvor in München, Wien und Zürich

Hamburg ist Kreativhaupstadt - jetzt kommt noch ein Festival dazu. Die besten kreativen Köpfe der Welt, Designer vor allem, treffen sich am 5. Juli in Hamburg - und zwar beim Forward Festival, das zum ersten Mal in der Hansestadt stattfindet.

Zum Festival an der Alster erwarten sie rund 1000 Besucher, die sich auf 30 Speaker und etliche Workshops zu den Themen Kreativität, Design und Kommunikation freuen sollen. Abends geht's dann mit Partys weiter.

Nachdem das Festival bereits in Wien, München und Zürich Station gemacht hat, ist der nächste und letzte Stopp in diesem Jahr Hamburg. Austragungsort: die Heimat des Kultvereins FC St. Pauli, das Millerntor Stadion. In den kürzlich modernisierten Katakomben dieser Spielstätte, in dem seit über 50 Jahren die Spiele des Vereins ausgetragen werden, soll das Forward Festival die Leute begeistern. Immerhin waren die Tickets nach kurzer Zeit ausverkauft.

Hier der Trailer dazu:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Möglich gemacht hat das offenbar alles Lars Kreyenhagen, Chef der Hamburger Designagentur Karl Anders, wie er stolz sagt: "Das Festival ist total wichtig für Hamburg. In den letzten Jahren hat es hier eine regelrechte Flaute an größeren Design-Veranstaltungen gegeben - so eine Art Loch ist entstanden. Deshalb habe ich mich dafür eingesetzt, dass das Forward Festival zu uns nach Hamburg kommt, um dieses Loch wieder auszufüllen." Und aus diesem Grund macht er auch ordentlich Pressearbeit dazu. 

Die Veranstalter Othmar Handl und Lukas Kauer hat er überzeugt. Beide sind auf die Premiere in Hamburg sehr gespannt: "Das wird ein krasses Event."

Jung von Matt unterstützt das Design-Festival

Wer alles kommt? Unter anderem der niederländische Marketing-Rockstar Erik Kessels von der Agentur KesselsKramer in Amsterdam. Ebenfalls auf der Bühne stehen werden der bekannte Grafikdesigner Stefan Sagmeister und Felix Richter von der Werbeagentur Droga5 in New York.

Auch das Fashion und Art Studio Cool Shit sowie das Stockholm Design Lab sind zu Gast. Lokale Unterstützung bekommt das Festival von der Agentur Jung von Matt, die gerade erst in Cannes zur Independent Agency of the Year gekürt worden sind. 

In drei Workshops, die zum Teil in Kooperation mit Adobe angeboten werden, können die Teilnehmer darüber hinaus neue Features von verschiedenen Designprogrammen bekommen, in Artwork-Challenges gegeneinander antreten und lernen, was es heißt, in Zukunft Designer zu sein. Alles in allem: verspricht das eine gelungene Premiere zu werden.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.