„Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.“ :
Radiozentrale gratuliert Cannes-Gewinnern mit Sonder-Spot

Die Radiozentrale gratuliert ab Montag bundesweit auf Radiosendern mit einem Spot-Special den deutschen Gewinnern der Cannes Radio Löwen.

Text: Frauke Schobelt

Die Radiozentrale gratuliert ab Montag bundesweit auf Radiosendern mit einem Spot-Special den deutschen Gewinnern der Cannes Radio Löwen.
Die Radiozentrale gratuliert ab Montag bundesweit auf Radiosendern mit einem Spot-Special den deutschen Gewinnern der Cannes Radio Löwen.

"Hakuna Matata auf der Antenne! Gleich vier Radio Löwen für deutsche Agenturen in Cannes", freut sich die Radiozentrale. Und sie hat sich für die Gewinner GGH Mullen Lowe (Ikea), DDB (Telekom) und Grabarz & Partner (Volkswagen) etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Radiozentrale gratuliert ihnen mit einem flink produzierten Sonderspot der Gattungskampagne "Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf." Ab Montag, 26. Juni, läuft der Spot bundesweit in den Werbeblöcken der Radiosender.

Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale: "Langjährig arbeiten wir intensiv daran, dass Radiospots phantasievoll und unterhaltend sind, dem Hörer einen Mehrwert bieten. Denn wir wissen: kreative Arbeiten wirken einfach besser." Während der Radio Advertising Award die besten Audioproduktionen im deutschsprachigen Raum prämiere, sei das Werbefestival in Cannes ein internationaler Wettbewerb. "Und wenn es deutsche Agenturen geschafft haben, hier aufs Treppchen zu kommen und einen Radio Löwen abzuräumen, dann können wir einfach nur applaudieren und diese großartige Leistung würdigen."
 
Im Spot beschwert sich ein Franzose über die deutschen Werber: 
 
„Bonjour, isch eiße Francis und isch vermiete Ferienäuser an die Cote d'Azur. Das geht an die deutsche Werbe-Fuzzis, die in Cannes ihre „Werbe-Oscars“ feiern. MON DIEU, meine Äuser sehen aus wie nach Naturkatastroph! In den Pools ist kein Wasser, sondern Weißbier! Und die albe Terrasse ist abgefackelt, weil irgendein deutsches Genie auf dem Grill einen Platz für seine Würstchen reserviert at. Mit eine Handtuch!“ Darauf entgegnet ihm eine Off-Stimme: „Sorry, Francis! Wer beim größten Werbepreis der Welt gewinnt, darf auch richtig feiern. Wir gratulieren…"

Die Kreation des Radiospots hat die Kreativagentur der Radiozentrale übernommen, die Agentur Grabarz & Partner. Die Hamburger haben die Gattungskampagne erfunden - und das Handtuch-Recruiting in Cannes. Die Produktion ist von Studio Funk, verantwortlich ist Torsten Hennings.  

Hier sind die Gewinnerspots und der Grand Prix aus Südafrika.

Weiter Cannes-Gewinner und alles Wissenswerte rund um das Kreativfestival lesen Sie in unserem Liveblog aus Cannes.

 
 


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.