e, Job-Tausch mit anderen Niederlassungen, bzw. Partner-Unternehmen?

Im Rahmen unserer Nachwuchsprogramme gehört der Austausch mit anderen Teams, anderen Standorten oder Agenturen aus dem WPP-Netzwerk auf jeden Fall dazu. Auch darüber hinaus versuchen wir Austausch möglich zu machen, sofern er zur persönlichen beruflichen Entwicklung beiträgt. Wir haben sehr viele Spezialisten und Disziplinen in der Agenturgruppe und profitieren alle von einer guten Vernetzung in allen Bereichen.

f, Möglichkeiten für eigene Herzensprojekte außerhalb des bezahlten Kundengeschäfts?

Es gibt bei uns generell eine große Offenheit zur Unterstützung und Förderung solcher Initiativen. Immer wieder gewinnen wir mit solchen Projekten auch Kreativpreise, wie zuletzt zum Beispiel für die Pro-Bono-Aktion "Fly Teddy" im Auftrag des Vereins Dunkelziffer. Die Idee dafür ist von zwei Mitarbeitern in der Kreation entstanden, die das Projekt dann auch federführend umgesetzt haben.

Sundowner auf der S&F-Dachterrasse.

Kletterwand, Baumhaus, Sterne-Kantine – was gibt es bei Ihnen an unüblichen Incentives für Mitarbeiter? (Und wenn ja, haben Sie eventuell ein Foto davon für uns?)

Jeder Morgen startet bei uns mit einem kostenlosen Frühstück für alle. Für eine Runde Kicker, Tischtennis oder Basketball finden sich immer ein paar Kollegen und Kolleginnen zusammen. Als regelmäßige Sportangebote gibt es Yoga und die bewegte Mittagspause. Außerdem Partnerschaften mit Fitnesstudios in der Umgebung.

Zur Entspannung kommt regelmäßig ein Masseur in die Agentur. Und auch nach Feierabend locken noch Events: Einmal im Monat feiern wir gemeinsam beim Sundowner oder die Azubis rufen zum eSport FIFA-Turnier.

Die bewegte Mittagspause bei S&F.

Wie erfassen Sie die Mitarbeiterzufriedenheit? Welche Ihrer Errungenschaften sind den Mitarbeitern besonders wichtig?

Vieles erfahren wir in den regelmäßig stattfindenden persönlichen Mitarbeitergesprächen. Darüber hinaus führen wir jährlich eine anonyme Mitarbeiterbefragung durch. Natürlich werden Aspekte wie das Sportangebot oder die schönen Räumlichkeiten positiv aufgenommen, viel wichtiger sind aber Wertschätzung, Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung und der gute Teamspirit. Wir sind stolz auf unsere Friends-Kultur!

Hand aufs Herz: Wie ist bei Ihnen die Frauenquote? Wie hoch die Quote der Mitarbeiter über 45?

Wenn wir alle Standorte betrachten, liegt die Frauenquote bei rund 60 Prozent. Uns ist Gleichberechtigung sehr wichtig, deshalb haben wir in diesem Jahr auch ein Mentorinnenprogramm aufgesetzt, das zur Vernetzung und Förderung der Frauen in unserer Agentur beitragen soll. Wir wollen vor allem bei den Führungskräften den Anteil weiblicher Friends weiter erhöhen.

Älter als 45 sind etwa 20 Prozent unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Was uns besonders freut, ist, dass wir regelmäßig sogar 20- und 25-jährige Jubiläen feiern können.

Wie stehen Sie zur internen Offenlegung aller Gehälter im Unternehmen? Und wenn ja, was verdient ein Berufseinsteiger bei Ihnen im ersten Jahr?

Wir legen keine Gehälter offen. Die Standorte, Disziplinen und Arbeitsfelder unterscheiden sich durchaus, so dass sich dazu keine einheitliche Aussage treffen lässt. Das gilt auch für Berufseinsteiger.

Mehr zum Thema Gehalt in Agenturen finden Sie hier.

Und das sind die bereits erschienenen Agenturporträts:

So arbeitet es sich bei ... Jung von Matt

So arbeitet es sich bei ... Kolle Rebbe

So arbeitet es sich bei ... Publicis

So arbeitet es sich bei ... Serviceplan

So arbeitet es sich bei den ... Hirschen

So arbeitet es sich bei ... McCann

So arbeitet es sich bei ... BBDO


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.