Kreation des Tages :
So wirbt man in Brasilien für Plus-Size-Mode

Plus-Size-Mode wird häufig mit sexy Kurven beworben. Etwas weniger konventionell löst das die brasilianische Agentur Propeg mit ihrer aktuellen Kampagne für VK Moda.

Text: Christa Catharina Müller

Eins von vier Motiven der brasilianischen Agentur Propeg für VK Moda Plus Size.
Eins von vier Motiven der brasilianischen Agentur Propeg für VK Moda Plus Size.

Während auf RTL II gerade die zweite Staffel von "Curvy Supermodel" angelaufen ist, wirbt am anderen Ende der Welt eine brasilianische Agentur namens Propeg ebenfalls für Kurven.

Die Motive für das Modelabel VK Moda Plus Size kommen ganz ohne Kleidung aus. Denn nur so sieht man die Druckstellen, Striemen und Blessuren, die zu enge Kleidung und Schuhe auf nackter Haut hinterlassen. Das muss nicht sein. Und so lautet der Claim, den sich die Agentur aus Salvador für die Kampagne ausgedacht hat: "Don't be a fashion slave".

Dass die Modewelt ihre Einstellung zu kurvigen Frauen langsam ändert, kann man an vielen Beispielen sehen. In der Kampagne #ImPerfect etwa warb Esprit erstmals mit einem Plus-Size-Model für seine Kollektion. Die positive Resonanz auf die erste Staffel von "Curvy Supermodel" hat auch die Modemarke Sheego bekräftigt, den Vertrag als Sponsor zu verlängern. Und auch beim "Glamour" Beauty Festival vergangenen Monat wurde darüber diskutiert, wie sehr das Thema Plus-Size von Social Media profitiert.

Die Message ist klar: Niemand muss sich für seinen Körper schämen. Keine Frau sollte sich in Kleidung zwängen müssen, die ihr nicht passt. Das ist erst mal eine gute Nachricht.

Hier noch mal alle Kampagnenmotive von Propeg für VK Moda Plus Size im Überblick:


Autor:

Christa Catharina Müller
Christa Catharina Müller

ist seit Februar 2014 Redakteurin im Ressort Marketing, wo sie über Mode und digitales Marketing schreibt. Bevor sie zu W&V kam, hat sie ein Onlinevolontariat bei Condé Nast absolviert und war anschließend drei Jahre als freie Autorin tätig, unter anderem als Bloggerin für Yahoo.