Serviceplan-Kampagne :
Stadtwerke München wollen Puls der Stadt sein

Mit einer neuen Kampagne von Serviceplan Campaign zeigen die Stadtwerke München, dass sich die Bürger auf sie verlassen können – bei allem, was sie zum Leben brauchen. 

Text: Verena Gründel

Die Kampagne für die SWM wird im Kino zu sehen sein, im Außenraum und online.
Die Kampagne für die SWM wird im Kino zu sehen sein, im Außenraum und online.

"Wir betreiben quasi das Herz-Kreislauf-System der Stadt", sagt Andreas Brunner, Marketingleiter bei den Stadtwerken München (SWM). Das will das Versorgungsunternehmen mit einer neuen Imagekampagne den 1,5 Mio. Münchnern zeigen. Sie soll die SWM als Unternehmen positionieren, auf das sich die Menschen verlassen können und das München und die Region lebendig hält.

Die Kommunikationsmittel zeigen die verschiedenen Geschäftsfelder der Stadtwerke München, die die Stadt mit Energie, Mobilität, Trinkwasser und Daten versorgen. Zum Beispiel ist auf einem Plakat zu lesen: „Unser Herz schlägt rund um die Uhr.“ Zu sehen ist ein junger Mann, der auf den nächsten Bus wartet.

Eine Pulslinie zeigt das M für München

Das vereinende Element der Kampagne ist der Claim "Der Puls unserer Stadt", der auf jedem Werbemittel abgebildet ist. Auch eine Pulslinie, die den Puls der Stadt darstellen soll und außerdem das M für München enthält, ist jeweils zu sehen. Die Kampagne wird in München und Umgebung auf 18/1-Plakaten, City-Light-Postern, Infoscreens und Station Videos zu sehen sein. Online werden Banner ausgespielt und es gibt eine Landingpage. Im Kino wird ein 80-sekündiger Spot gezeigt.

Entwickelt hat die Kampagne Serviceplan Campaign. Die Agentur gewann den Etat für die Dachmarkenkampagne der SWM in einem Pitch.  Verantwortlich zeichneten das Team um die Geschäftsführer Michael Jaeger (Beratung) und Christoph Everke (Kreation). Außerdem betreut Mediaplus die Umsetzung der Kampagne als Mediaagentur.

SWM Kampagnenlaunch Serviceplan
SWM Kampagnenlaunch Serviceplan

Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.