Der will nur spielen

Künstliche Intelligenz kann also wie ein guter Kumpel im Team ihren Beitrag zum Erfolg einer Kampagne leisten - auch wenn es hier im Moment nur um Bewegtbild geht und lebende Kreative das Konzept am Ende noch gestalten müssen. Aber: Die Maschine lernt beständig hinzu. Wer weiß, was noch kommt.

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen W&V-Serie "So geht's: KI im Marketing" und ab Ausgabe 23 (4. Juni) dann im Auftaktartikel zu einer neuen Kreativitätsreihe.

Auch die W&V Marketing Convention 2018 widmet sich der künstlichen Intelligenz. W&V hat bekannte KI-Experten und Tech-Pioniere eingeladen. Neben Jérôme Cochet, Managing Director bei Zalando Media Solutions, Anja Stolz, Managing Director Kundenmanagement und Kommunikation Commerzbank, und Udo Schendel, CEO Jost von Brandis, sprechen am 5. Juli auch Michael Willeke, Digital Business Lead & Director Integrated Marketing Communications, Coca-Cola u.v.a.m. Hier geht's zum Event.



Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.