Alternativen zu den großen Anbietern

Alternativen zu den großen Anbietern

"Die Kritik an den globalen Internet-Giganten wird immer lauter – es geht dabei um ihre Marktmacht, um Datenschutz, Hatespeech, ethische Grundsätze für Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz sowie die sozialen und ökonomischen Auswirkungen von Technologie", sagt Matthias Schrader, Next-Gründer und CEO von Sinner Schrader. "Dass 80 Prozent der Deutschen wenig oder gar kein Vertrauen in die Digitalkonzerne haben, ist da nur die logische Folge."

Die Digital-Flagships hätten den Faktor Mensch weitgehend aus den Augen verloren, kritisiert auch Volker Martens, Mitveranstalter der "Next Conference" und Vorstand von Faktor 3.

Für die Studie wurden mehr als 5.000 Internetnutzer in ganz Deutschland befragt.

Nutzer fordern eine stärkere Regulierung.

Nutzer fordern eine stärkere Regulierung.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.