Influencer-Preis :
Goldene Blogger 2017: Das ist die Shortlist

Wer sind die besten Blogger, Instagrammer und Twitter-Nutzer des Jahres? Die Jury der Goldenen Blogger, Deutschlands ältestem Influencer-Preis hat die Nominierten in 18 Kategorien bekannt gegeben.

Text: W&V Redaktion

Digitalberater und Blogger Thomas Knüwer gehört zum Gründungsteam der "Goldenen Blogger".
Digitalberater und Blogger Thomas Knüwer gehört zum Gründungsteam der "Goldenen Blogger".

Bei den Goldenen Bloggern wird es immer bunter: Auf der Shortlist des ältesten deutschen Influencer-Presies finden sich neben bekannten Namen der Digitalszene auch Newcomer wie ein Kinderarzt und Prominente wie FDP-Chef Christian Lindner oder die Berliner Staatsoper. Erstmals werden auch Preise für Blogger mit gesellschaftlichem Engagement und Profisportler vergeben.

Überreicht werden die Preise am 29. Januar 2018 im Berliner Telefónica Basecamp. Es wird bereits die 11. Verleihung der Goldenen Blogger sein, einem Preis der von Bloggern gegründet wurde und noch heute in der Hand des Gründungsteams um Franziska Bluhm, Thomas Knüwer und Daniel Fiene liegt. 

Diesmal werden die Goldenen Blogger in 18 Kategorien vergeben – darunter Auszeichnungen für Food- und Lifestyleblogger, Instagrammer und Podcaster. Die erste Auswahl trafen die Internet-User: "In diesem Jahr sind bei uns rund 1000 unterschiedliche Blogs und Accounts eingereicht worden", blickt Jury-Mitglied Franziska Bluhm auf die Nominierungsarbeit zurück. "Wir sind beeindruckt wie vielfältig und aktiv die deutsche Blogosphäre auch im Jahr 2017 gewesen ist. Es gibt kein Thema, zu dem es nicht auch ein Blog gibt."

In der Königskategorie "Blogger des Jahres" ist Raul Krauthausen nominiert, der sich seit Jahren für Inklusion und Barrierefreiheit einsetzt. Ebenfalls Chancen auf diese Auszeichnung hat die Autorin des Blogs "Read on my Dear, read on" mit anrührenden Geschichten aus ihrer Arbeit als Krankenschwester, sowie die Medienjournalisten Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz für ihre exzellente kritische Begleitung der Medienbranche auf Übermedien.de.

"Unsere Nominierte sind zwar in unterschiedlichen Themenbereichen aktiv, es verbindet sie aber ihre Leidenschaft zu ihren Themen", sagt Jury-Mitglied Christiane Link. "Das schlägt sich in der Qualität ihrer Arbeit nieder. Rund um ihre Plattformen haben sich außerdem wertvolle Communities gebildet."

Hoffnungen auf einen Preis können sich auch einige Prominente machen. So misst sich in der Kategorie "Bester Blogger ohne Blog" Tennislegende Boris Becker, der Instagram mit alle seinen Möglichkeiten nutzt, mit Entertainer Thomas Gottschalk, der in diesem Jahr Twitter für sich entdeckte, und Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner.

"Döpfner hat in diesem Jahr als Manager eines Medienkonzerns, aber auch als Vorsitzender des BDZV gezeigt, wie man öffentliche Diskussionen auslöst und prägt", erklärt Jury-Mitglied Thomas Knüwer die Nominierung.  "Ohne sich inhaltlich auf eine Seite zu stellen, muss man Döpfner anerkennen, dass er so agiert, wie sich mancher einen Blogger vorstellt."

Auf der Shortlist vertreten sind bekannte Namen der deutschen Internetszene wie Patricia Cammarata, die über ihr Blog Dasnuf.de zur Buchautorin wurde, Youtuberin Bibi von "Bibi’s Beautypalace" oder Hiphop-Blogger MC Winkel

Erstmals vergeben wird ein Goldener Blogger für gesellschaftliches Engagement im digitalen Raum. "Bei der Sichtung der Vorschläge ist uns aufgefallen, dass es in diesem Jahr besonders viele Personen gibt, die sich für ein besseres Zusammenleben in der Gesellschaft einsetzen", begründet Jury-Mitglied und Journalist Daniel Fiene die neue Kategorie. "In einem Jahr mit vielen Debatten rund um Hatespeech und #Metoo, ist es angebracht auch das Scheinwerferlicht auf diese Projekte zu richten."

Nominiert sind hier die Diskussionsreihe Rolemodels von Isa Sonnenfeld, das Comedy-Duo German Lifestyle, das in seinen Videos für die Verständigung zwischen Syrern und Deutschen eintritt, sowie der unter Pseudonym bloggende Arzt Kinderdoc, der sich in diesem Jahr mit Impfgegnern anlegte.

Ebenfalls zum ersten Mal wird ein Preis für die besten Social-Media-Aktivitäten eines Profisportlers vergeben. Hier kämpft Fußball-Nationalspieler Mats Hummels mit Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt und Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter

Die Goldenen Blogger sind der einzige Influencer-Preis in Deutschland, der eine Vielzahl von Plattformen und Themenbereichen einbezieht. 2007 gegründet, wird der Preis weiter von einem Team aktiver Blogger verliehen. Die Verleihung findet im Rahmen einer Gala am 29. Januar 2018 vor 300 Zuschauern — und Tausenden am Livestream — im Basecamp Berlin statt. Die Preise werden entweder per Online-, Publikums- und Juryvoting vergeben. Sponsoren sind Amazon, Bayer, Daimler, Facebook, GoDaddy, Google, Telefónica Deutschland und Xing

Goldener Blogger 2017: Die Shortlist

Blogger des Jahres

Newcomer des Jahres

Blogtext des Jahres

Blogger ohne Blog

Blocker des Jahres

  • Marc Jan Eumann für seine intransparente Wahl zum Direktor der Landesmedienanstalt in Rheinland-Pfalz
  • Christian Lindner für seine Blockade der Jamaika-Koalition
  • Heiko Maas für das Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Food- & Wein-Blog des Jahres

Tagebuch-Blogger des Jahres

Podcast des Jahres

Snapchat- & Instagram-Stories des Jahres

Instagram-Account des Jahres

Twitter-Account des Jahres

DIY-Blogger des Jahres

Nischen-Blogger des Jahres

Wirtschafts-Blogger des Jahres

Markenbotschafter des Jahres

Social-Media-Sportler des Jahres

Blogger mit Engagement des Jahres

Blogger aus dem Ausland über Deutschland des Jahres


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.