ProSiebenSat.1 und United Internet :
Google-Konkurrent Virtual Minds kauft Berliner Adclear

Der Spezialist für Attribution-Themen ergänzt das bisherige Adtech-Portfolio um den fehlenden Baustein. 

Text: Leif Pellikan

Von Freiburg aus baut Andreas Kleiser an Googles einzigem ernst zu nehmenden Konkurrenten in Deutschland
Von Freiburg aus baut Andreas Kleiser an Googles einzigem ernst zu nehmenden Konkurrenten in Deutschland

Die Tech-Holding Virtual Minds übernimmt die Berliner Attribution-Firma Adclear. Die Berliner gelten als etablierte Spezialisten für die Analyse von Customer-Journeys. Damit rückt CEO Andreas Kleiser dem Übergroßen Konkurrenten Google erneut ein Stück näher. Es ist ein wesentlicher Teil, der den Freiburgern noch gefehlt hat, um die komplette Kette im digitalen Marketing umfassend abbilden zu können. Ein vergleichbares Technik-Portfolio kann nur noch Google bieten. Etwas, das Virtual Minds gerne betont. Seit 2015 gehört das Unternehmen mehrheitlich zu ProSiebenSat.1 und zu einem Viertel zu United Internet.

Seit Jahren baut Kleiser an der großen Lösung für Werbungtreibende, Agenturen und Medien. Neben der Entwicklung des eigenen Adservers Adition setzte der CEO von Virtual Minds auf Gründungen und Zukäufe in Deutschland. Dazu gehört mit Active Agent ein Spezialist für automatisierten Einkauf und Retargeting, die Daten-Managementplattform The Adex sowie Yieldlab, ein Spezialist für den optimalen Verkauf von Werbung auf Vermarkterseite.     


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.