Die Kooperation zwischen Rossmann und Amazon ist gar nicht so überraschend, setzt doch der US-Konzern den Einzelhandel mit seinen Plänen unter Druck, zum Jahreswechsel europaweit ein Basis-Sortiment an Eigenmarken einführen zu wollen. Vor allem Hygiene-Artikel, Babynahrung oder Körperpflege-Produkte sind im Gespräch. Derlei Pläne bringen den ohnehin angespannten Wettbewerb zwischen Branchenprimus dm und Rossmann noch mehr unter Druck. Nun mischt Letzterer eben selbst mit bei Amazon.  


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.