Discounter :
So inszeniert sich Aldi Süd auf Instagram

Der Discounter Aldi Süd wagt sich jetzt auf Instagram. Die Unternehmensgruppe war bisher nur auf Facebook und Youtube aktiv.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Der Discounter Aldi Süd hat sich jetzt auch auf Instagram gewagt. Die Unternehmensgruppe war bisher nur auf Facebook (420.000 Fans) und seit Mitte 2015 auf Youtube (1.200 Abonnenten) aktiv - ignoriert aber (noch) Twitter.

Unter dem Namen Aldisuedde veröffentlicht das Team seit einigen Wochen Posts zu mit Essens- und Unternehmensthemen. Kirsten Geß, Leiterin Kommunikation bei Aldi Süd, verspricht den Nutzern "kreative Bilder". Seit dem Start der Imagekampagne im Herbst 2015 vertraut Aldi Süd auf den Spruch "Einfach ist mehr", die Instragram-Motive sollen dieses Motto beherzigen (Beispiele siehe unten). 

Beeren-Smoothie statt #katerfrühstück #aldisüd #einfachgut #aldisuedappetit #smoothielove #stayhealthy #berries

Ein von ALDI SÜD (@aldisuedde) gepostetes Foto am

Ein #dessert, dreifaches Glück für: Gaumen, Herz und Seele! #aldisüd #einfachgut #aldisuedappetit #lecker #yummy

Ein von ALDI SÜD (@aldisuedde) gepostetes Foto am


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit