"Wir wollen aktiv zur Verbesserung der Gesundheit älterer Menschen beitragen und gemeinsam einen Schritt in Richtung eines integrativeren und sozial nachhaltigeren Stockholms machen", ergänzt Thomas Gibson, Chief Marketing Officer bei Stockholm Exergi. Laut einer Untersuchung des Bezirksrats der schwedischen Hauptstadt leiden über 250.000 Stockholmer unter akuter Einsamkeit. Die meisten der Betroffenen seien ältere Menschen.

Software erstellt virtuelles Gedächtnis

Die Technologie hinter dem "Memory Lane"-Projekt wurde im Accenture Interactive Innovation Centre im französischen Sophia Antipolis entwickelt. Der Sprachassistent fragt persönliche Informationen ab und stellt den Zusammenhang zwischen verschiedenen Antworten her. Dadurch sei es dem Assistenten möglich, relevante Folgefragen zu stellen, erklärt das Unternehmen.

Anschließend analysiert die Software das Gespräch, um zum Kern des Themas zu gelangen und ein Erinnerungsdiagramm zu erstellen – eine Art virtuelle und strukturierte Version des Gedächtnisses einer Person. Damit soll die "Memory Lane" einzigartige Verbindungen zwischen den Informationen, die der Mensch mit ihr geteilt hat, schaffen.

Alle, die des Schwedischen mächtig sind, können den Geschichten hier lauschen.


Autor:

Maximilian Flaig

Unterstützt als Werkstudent die Redaktion in allen Bereichen. Während seines aktuellen Masterstudiengangs American History, Culture and Society schrieb Maximilian Flaig bereits für die "Süddeutsche Zeitung".