Uber Pool-Kampagne :
Uber umgarnt Pariser Studenten

Die 72andSunny Amsterdam-Kampagne für Uber France soll den Sharing-Service Uber Pool bei jungen Menschen in und um Paris bekannt machen. 

Text: Maximilian Flaig

Wer teilt, spart: Ein Motiv der Uber Pool-Kampagne
Wer teilt, spart: Ein Motiv der Uber Pool-Kampagne

Um seinen Sammeltaxi-Service "Uber Pool" in Frankreich bekannt zu machen, startet Uber eine jugendliche Kampagne. Neben Uber Pool bietet Uber France fünf weitere Transportvarianten an. Bei UberX, Sedan, UberVan, UberGreen, und UberAccess könne der Kunde schon mal den Überblick verlieren, gibt das US-Unternehmen selbstkritisch zu.

Deshalb wolle man zukünftig die Features der verschiedenen Dienste stärker in den Vordergrund rücken. Den Anfang macht nun Uber Pool, welcher bereits seit vier Jahren in der Hauptstadt Paris verfügbar ist. Nach dem Prinzip des guten alten Sammeltaxis teilen sich Uber Pool-User den Fahrpreis mit anderen Fahrgästen. 

Der Service richtet sich in erster Linie an junge Pariser. Im Spot werden hippe Millennials gezeigt, die für einen günstigen Preis und neue Bekanntschaften gerne eine längere Fahrzeit in Kauf nehmen. Das "Pool-Erlebnis" wird in einer Instagram-Story festgehalten. Den Film von Regisseur Arnaud Deroudilhe produzierte 6 Key Visual. Drei Agenturen verantworten die 360-Grad Kampagne: 72andSunny Amsterdam, OMD und Frenzy Paris

Der Spot trägt das Motto "sharing and economize - walk and save": 

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Am 12. November startet in Kooperation mit Vice außerdem eine Mini-Serie, die die Themen Food, Style und Musik aufgreift und zeigt, wie junge Leute diese in Paris kostengünstig genießen können.   


Autor:

Maximilian Flaig

Unterstützt als Werkstudent die Redaktion in allen Bereichen. Während seines aktuellen Masterstudiengangs American History, Culture and Society schrieb Maximilian Flaig bereits für die "Süddeutsche Zeitung".