Diese Künstler profitierten am stärksten vom Super Bowl:

2015: Die Überraschungs-Künstlerin Missy Elliot hat einen Tag nach dem Super Bowl 2015 mit einem Anstieg von 810 Prozent den größten Zuwachs an Streams auf Spotify weltweit erreicht. Danach folgten die damals auftretenden Künstler Katy Perry mit einer Steigerung von 166 Prozent und Lenny Kravitz mit einer Steigerung von 93 Prozent.

2016: Bevor die Denver Broncos 2016 den Super Bowl gewannen, traten Coldplay in der Halbzeit des Spiels auf. Dadurch stiegen ihre Spotify-Streams weltweit um 150 Prozent an. Beyoncé erreichte damals einen Anstieg von 70 Prozent und Bruno Mars einen Anstieg von 46 Prozent.

2017: Mit ihrer Halbzeit-Performance erreichte Lady Gaga einen Streams-Anstieg von 401 Prozent weltweit.

Die beliebtesten Werbe-Hits:

Auch die Musik, die in den Werbespots während der Halbzeit eingesetzt wird, ist nach jedem Super Bowl auf Erfolgskurs.

2015: Der Song "Cat’s in the Cradle" von Harry Chapin legte nach der Verwendung im Nissan-Werbespot "With Dad" 334 Prozent an Streams zu.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

2016 war der Song  "Without You" von Harry Nilsson mit einem Anstieg von 638 Prozent an Streams der große Gewinner, nachdem er in dem Spot "Wiener Stampede" von Heinz verwendet wurde

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

2017: Einen Streams-Anstieg von 1012 Prozent erreichte der Song "I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free" von Nina Simone, der in dem Werbespot "Go Further" von Ford verwendet wurde.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".