Lenkt Strategie "Vogel 2022" :
Matthias Bauer steigt bei Vogel auf

Als Sprecher der Geschäftsführung von Vogel Business Media soll Matthias Bauer das Fachmedienhaus neu aufstellen.

Text: W&V Redaktion

Der Mittdreißiger Matthias Vogel soll Vogel Business Media transformieren.
Der Mittdreißiger Matthias Vogel soll Vogel Business Media transformieren.

Matthias Bauer steigt bei Vogel Business Media weiter auf. Der 36-Jährige ist seit Jahresbeginn Sprecher der Geschäftsführung beim Fachmedienhaus. Gemeinsam mit seinen Geschäftsführerkollegen Florian Fischer und Günter Schürger verantwortet Bauer die Neuaufstellung unter dem Motto "Vogel 2022". Bauer war zuvor Chief Corporate Development Officer im Haus; er wirkt seit mehr als einem Jahrzehnt bei Vogel. 

Die neue Strategie der Unternehmensgruppe soll das Medienhaus mit sieben Standorten in Deutschland und zwölf internationalen Unternehmen und Beteiligungen neu positionieren und "erheblich in Richtung eines umfassenden Fachkommunikationsdienstleisters weiterentwickeln", wie es in der Ankündigung vom Mittwoch heißt.

Bauer: "Wir folgen den Kommunikationsbudgets unserer Kunden und die erwarten von uns weit mehr als Anzeigen und Banner. So sind Chatbots, Social Media, Corporate Publishing und PR, aber auch SEO, Live-Kommunikation und Intranetlösungen längst Bestandteil unseres kundenspezifischen Angebots für den individuellen Kommunikationsmix."

Im Laufe des Jahres sollen nach Verlagsangaben noch weitere strategische Schritte folgen. So arbeitet das Team um Matthias Bauer intensiv an einer neuen Corporate Identity. Auch ein neues Medium zur digitalen Transformation im Mittelstand sei geplant, heißt es.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.