GWPR Deutschland :
Weibliche PR-Profis gründen Netzwerk

Der neue Verein GWPR Deutschland will unter anderem das Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern in PR-Führungspositionen verringern.

Text: Petra Schwegler

Die Gründungsdamen des neuen PR-Netzwerkes GWPR Deutschland.
Die Gründungsdamen des neuen PR-Netzwerkes GWPR Deutschland.

Top-PR-Frauen haben sich im neuen Verein GWPR Deutschland zusammengetan. Die Neugründung ist ein Ableger des Netzwerks Global Women in PR (GWPR). Das Ziel: Frauen sollen in Kommunikationsberufen gestärkt und ermutigt, Führungsrollen zu übernehmen.

Der gemeinnützige Verein will das Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern in Führungspositionen verringern und mehr Frauen motivieren, in dem eher weiblich dominierten Beruf auf der Karriereleiter nach oben zu streben.

"Frauen, die nach oben wollen, brauchen vor allen Dingen mehr weibliche Vorbilder und gut funktionierende Unterstützer-Netzwerke. Bei beidem besteht noch Nachholbedarf", sagt Cornelia Kunze, langjährige Edelman-Managerin und 1. Vorsitzende des neuen Netzwerks. 

Wer anfangs mitmischt

Den Vorstand bilden die vier Initiatorinnen Cornelia Kunze (I-Sekai, 1. Vorsitzende), Barbara Schädler (Eon, stellvertretende Vorsitzende), Sabia Schwarzer (Allianz, stellvertretende Vorsitzende) und Monika Schaller (Deutsche Bank, Schatzmeisterin). 

Dem erweiterten Vorstand von GWPR Deutschland gehören Gabi Kaminski (GK-Personalberatung, Ressort Mitgliederwerbung), Susanne Marell (Edelman Ergo, Ressort Next Gen Leaders), Tina Mentner (Hering Schuppener, Ressort Mentoring) und Edith Stier-Thompson (News Aktuell, Ressort Veranstaltungen) an.
Weitere Gründungsmitglieder sind Kristina Faßler (Welt), Clarissa Haller (Siemens), Inken Hollmann-Peters (Beiersdorf), Babette Kemper (Ogilvy PR), Tina Kulow (Facebook) und Anke Schmidt (BASF).

Geplant sind nun vor allem Netzwerktreffen rund um Zukunftsthemen des Berufsfelds, regelmäßiger Austausch auf Augenhöhe und Mentoring. Alle 14 Gründerinnen haben sich nach Angaben des GWPR Deutschland verpflichtet, jeweils eigene Veranstaltungen zu organisieren sowie für Mentoring-Netzwerk-Treffen zur Verfügung zu stehen. Acht Events für das erste Halbjahr wurden bereits angekündigt. Auftakt ist am 21. Februar: Dann lädt der GWPR Deutschland zu einem Mentoring-Treffen in Düsseldorf.