Der Horrorthriller "Bird Box", der Ende 2018 auf Netflix erschienen ist, wurde innerhalb nur einer Woche weltweit sogar von 45 Millionen Accounts gestreamt.

Da Netflix ebensowenig wie Amazon Prime Video auf hohe Ratings angewiesen ist, um die Werbewirtschaft zu überzeugen, folgt die Veröffentlichung der Zahlen wohl einen anderen Strategie: Offensichtlich will Netflix damit vor allem den "Big Names" in Hollywood, also namhaften Produzenten, Regisseuren und Schauspielern, beweisen, dass auch der Streamingdienst ein riesiges Publikum erreichen kann.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.